Unsere Lehrer

Aiga Keller-Ginsberg

 

leitet die TamTam Tanz- und Theaterschule und unterrichtet Ballett, modernen Tanz, HipHop, Jazz- und Musicaldance und Schauspiel.

 

 

 

Aiga Keller-Ginsberg ist Tänzerin, Choreografin, Schauspielerin und

Bewegungsanalytikerin, schreibt Theaterstücke, führt Theaterregie, choreographiert, und arbeitet im Fernsehen und auf der Bühne als Schauspielerin.

 

Kurzvita

 

Aiga Keller-Ginsberg absolvierte ihre Ballettausbildung an der Boselstiftung München und bei der ehemaligen Primaballerina Gislinde Skroblin an der Staatsoper München. Sie erhielt eine Schauspielausbildung im Münchner Schauspielstudio sowie im Rollenstudium bei Herbert Fischer, studierte Tanzpädagogik am Konservatorium in Wien, bildete sich fort in Modernem Tanz, HipHop, Jazztanz, Gesang, Clownerie, Rhytmik, Theaterpädagogik und Zirkuspädagogik und ist zertifizierte Bewegungsanalytikerin nach R. v. Laban.

 

Mit 20 gewann sie den Choreographenwettbewerb in Wien. Sie tanzte als Solistin modernen und klassischen Tanz in verschiedenen Tanz-Kompanien in Wien, Berlin und München, spielte Kinder -und Jugendtheater, u. a. im Münchner Theater für Kinder, wirkte als Sängerin und Tänzerin in mehreren Musicalproduktionen u. a. mit Gunther Emmerlich mit und wurde mit eigenen Tanzstücken in ganz Deutschland sowie bis nach Boston und Mexico-City eingeladen. Mehrere Jahre war sie als Tänzerin, Schauspielerin und Kabarettistin in eigenen Solo -und Duo-Produktionen (z. B. "Traumfrauen", "Comedyballett", "Zurück aus der Zukunft" auf verschiedenen renommierten Bühnen Deutschlands zu sehen, u. a. Parktheater Augsburg, Presseball Bonn, Akademie der Künste-Berlin, Fraunhofer Theater München) Aiga Keller-Ginsberg wirkte ausserdem in zahlreichen Theater -und Tanzproduktionen der Theater-Offszene in Wien, ganz Deutschland und Mexico City mit.

 

Seit über 20 Jahren ist sie in Haupt- und Nebenrollen in verschiedenen Fernsehformaten zu sehen (Aktenzeichen XY, Gallileo, Schicksale, 5 Freunde u.a.).

 

Aiga Keller- Ginsberg unterrichtet Tanz seit 1986, und war 14 Jahre lang Fortbilderin für kreativen Tanz, und Laban Bewegungsanalyse im Freien Musikzentrum München sowie 4 Jahre lang Leiterin der Fortbildung für kreativen Kindertanz.. Sie unterrichtet seit 1992 Kinder , Jugendliche und Erwachsene in modernem, klassischem und kreativem Tanz und seit 2006 auch in Schauspiel, HipHop, Jazzdance, Spitzentanz und Musical. Unter anderem unterrichtete sie in der „Tanzwerkstatt Europa“ in München. Sie führte Regie und coachte angehende Schauspielstudenten . Sie ist Leiterin und Gründerin der TamTam Tanz- und Theaterschule, und brachte mit Kindern, Jugendlichen und professionellen Sängern und Tänzern zahlreiche Tanz-, Tanztheater-, Theater- und Musicalaufführungen auf die Bühne. Sie ist verheiratet und hat 3 Kinder.

 


Simon Ginsberg

 

Simon unterrichtet Gesang und Ballett bei TamTam

 

Kurzvita

 

Simon Ginsberg wurde 1962 in London geboren.

Bereits mit 8 Jahren entschied er sich für eine Bühnenkarriere als Balletttänzer, nachdem er im Kino „Schwanensee“ gesehen hatte.

Mit 10 Jahren begann er sein Studium an der „Weguelin School of Russian ballet“ in Südengland.

Mit knapp 17 Jahren ging er direkt an die Oper in Graz, wo er als Solotänzer engagiert wurde.

Nebenher studierte er Gesang und Schauspiel und wechselte mit 25 Jahren sein Fach. Er wurde freischaffender Solosänger, Tänzer und Schauspieler.

Als Musical-Darsteller und Operetten-Buffo feierte er als Hauptdarsteller große Erfolge an vielen verschiedenen Theatern im gesamten deutschsprachigen Raum. Z.B. an der Volksoper Wien, am Staatstheater Kassel, am Stadttheater Bern, in St Gallen und Luzern.

Zu seinem Repertoire gehören u.a. der Bill in „Me and My Girl“, Daphne in „Some like ist hot“ (Sugar), Ozzie in „On the town, Boni in „Csardasfürstin“, Joseph in „Wiener Blut“, Leopold im „Weißen Rössl“ u.v.m.

 

 


Yuika Sekino-Mühl

 

Kurzvita

 

 

geb. 09.07.1971 in Chiba / Japan

Schule: 1978 – 1990 (Japan) Schulausbildung in Japan  (entspricht dem deutschen Abitur)

 

  • Ausbildung: 1975 – 1990 (Japan) Urushibara – Koaki Ballett Studio
  • Klassische Ballettausbildung
  • 1990 – 1992 (England) Rambert Ballet School
  • Klassische und moderne Ballettausbildung
  •  Berufserfahrung: 1992 – 2002
  • (Deutschland) Stadttheater Pforzheim Deutschland
  • unter Valerie Aris (1992 – 1997)
  • unter Anthony J. Sterago (1997 – 2001)
  • unter Ricardo Fernando (2001 – 2002)
  • 2002 – 2006
  •  (Deutschland) Theater Regensburg Deutschland
  •  unter Ricardo Fernando (2002 – 2004)
  •  unter Olaf Schmidt (2004 – 2006)
  •  Gastspiele
  •  1988 Tournee mit The Japan Ballett Association in Japan
  •  1994 Landestheater Bruchsal
  •  1995 Theater Heilbronn
  •  1996 The Place Theatre London
  •  1996 Tanzforum Ettlingen
  •  2002 Aids Gala in Staatstheater Kassel

Alexander Stefan Fischer

 

 

Geboren in Warschau, Polen.

 

Alex war von klein auf ,aufgrund der Arbeit seines Vaters, auf Weltreise. So fand er früh zum Hiphop , da HipHop eine Kultur ist, die überall präsent ist. Mit 16 Jahren fing er an zu tanzen. 2017 wurde er professioneller Tänzer, hat seither Auftritte mit der Hiphop crew 40 stepz und ist unter Vertrag bei der Schauburg München, wo er bei “Nothing Twice“ mitspielt und tanzt. Außerdem ist er aktiv unterwegs in der Szene bei Battles und Jams.

 Alexander gab Tanzworkshops an Schulen und unterrichtet regelmäßig im Kayjays Dance Studio und anderen Tanzschulen.


Gunter Henne

 

Gunther unterrichtet  kreativen modernen Tanz bei TamTam 

 Der freischaffende Tänzer, Choreograf und Tanzpädagoge tanzt und unterrichtet seit vielen Jahren in München und Umgebung.

 


Roberto Quaranta

Roberto unterrichtet Breakdance bei TamTam

Kurzvita

 

 

Roberto’s tänzerische Laufbahn begann mit dem Durchbruch des Breakdance im Europa der 80er Jahre. Als fünfjähriger Junge bringt er sich, inspiriert durch Videoclips, selbst das Tanzen bei. Schon bald beginnt er, sein tänzerisches Können auch in Workshops und durch Mitwirkung in HipHop-Companies zu erweitern.

 

Seine Leidenschaft fürs Tanzen motiviert ihn dann dazu, auch anderen dieses Lebensgefühl zu vermitteln, und so beginnt er, 2009 in diversen Schulen zu unterrichten. In kürzester Zeit vergrößert er die schon vorhandenen oder neuen Klassen, die wie seine Leidenschaft kontinuierlich wachsen.

Zu den Tanzschulen gehören unter anderem das Tanzprojekt München, Ballettakademie Benedict-Mannigell, Internationale Hochschule in Starnberg(MIS München), Realschule Walther-KlingbeckTaufkirchen(München), Willhelm-Busch Realschule und noch andere Tanzschulen wie auch Fitnessstudios.

 

 


Aaron Amoatey

Aaron unterrichtet HipHop bei TamTam.

 

 

 

Aaron begann bereits mit 15 Jahren das Unterrichten. Seine größten Einflüsse sind Tänzer wie Johnny Erasme, Keone Madrid und Lyle Beniga. Bei Workshops mit Choreographen und Tänzern wie Marty Kudelka (Justin Timberlake), Dante Harper (Justin Timberlake), Roland "Roro" Tabour (Omarion), Tight Eyez (Krumping), uvm...) sammelte er seine Erfahrungen. Außerdem verhalfen ihm Bühnenauftritte mitunter Shawn Desman, Miss Germany 2008 u.v.w. zur Bühnenerfahrung.